Fandom

Nickelodeon Wiki

Prinz Zuko

1.876Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Zukowiki.jpg
蘇科
Zuko
Biografie
Nationality

Feuernation

Alter

16

Physische Beschreibung
Geschlecht

männlich

Haarfarbe

Dunkelbraun

Augenfarbe

Dunkelgelb

Person
Freunde / Verbündete
  • Buch 1 und 2 sein Onkel Iroh
  • Buch 3 Aang, Katara, Sokka, Toph, Suki
Feinde
  • Buch 1 und 2 Aang, Katara, Sokka
  • Buch 3 Feuernation
Waffen

Feuerbändigen

Kampfstil

Feuerbändigen

Chronologische und Politische Informationen
Zugehörigkeit

Feuernation

Erster Auftritt

Der Junge im Eisberg

Zuko.jpg
250px-Zuko jin.jpg jin.jpg

Zuko mit einem Mädchen

Prinz Zuko ist der erstgeborene Sohn von Feuerlord Ozai und stand an erster Stelle der Thronfolge. Im Alter von 13 Jahren verbannte Feuerlord Ozai Zuko und beauftragte ihn mit der Suche nach dem Avatar. Diese Suche führte er mit einer ziemlichen Entschlossenheit. Doch nach und nach bekam er Mitleid mit den Menschen. Er schloss sich später dem Avatar an, um seinen Vater aufzuhalten. Nachdem Aang Ozai besiegte, ließ sich Zuko zum Feuerlord krönen.

Familie

Zuko ist der Sohn des amtierenden Feuerlords Ozai und dessen Frau Ursa. Seine Schwester ist Prinzessin Azula. Die Beziehung zwischen den Geschwistern wirkt jedoch sehr angespannt, da beide um die Anerkennung des Feuerlord konkurrieren, der ältere Zuko seiner Schwester jedoch unterliegt. Seine Großeltern waren der unnahbare Feuerlord Azulon und die nicht näher bekannte Eyla. Er ist der Urenkel von Feuerlord Zosin, der den großen Krieg begann. In seinem Onkel Iroh hat er neben seiner verschollenen Mutter das wohl einzige Familienmitglied, das für Zuko starke Gefühle der Liebe und Zuneigung hegt. Dieser offenbart ihm im Laufe der dritten Staffel, dass Avatar Roku sein Urgroßvater mütterlicherseits ist. Zukos Beziehung zu seinem verstorbenen Cousin Lu Ten ist unklar.

Charakter

Zuko ist ein sehr zwiespältiger Charakter, welcher von Beginn der zweiten Staffel an eine große Entwicklung durchlebt. Auf den ersten Blick wirkt er kalt und hartherzig. Oft hat er auch seine Wut nicht unter Kontrolle, weshalb er oft die Beherrschung verliert. Dieser Schein trügt jedoch, da er im Inneren eine verletzte Person ist, der nichts mehr wichtiger ist als die Liebe des Feuerlords, seines Vaters, zurückzuerobern. Er ist auch sehr mitfühlend, wenn es um seinen Onkel geht, würde dies jedoch nie zugeben.

Von seiner Schwester ist er sehr leicht zu manipulieren, da sie ihm den Respekt seines Vaters in Aussicht stellt. Jedoch fällt es ihm mit der Zeit immer schwerer, die Ansichten seines Vaters zu teilen, und er beginnt sein Handeln zu hinterfragen. Anders als am Anfang der Serie, in welcher er, selbst ohne Aussicht auf Erfolg, dem Befehl des Fe
Zuko Dev Patel.jpg

Zuko, von Dev Patel gespielt

uerlords gehorcht und versucht, den totgeglaubten Avatar aufzuspüren. Er entwickelt eine eigene, selbstständige Persönlichkeit, in der er zum ersten Mal selbst entscheidet, was Richtig und was Falsch ist. Schlussendlich stellt er sich gegen seinen Vater, den Feuerlord, und beschließt mit Aang für den Frieden und gegen seine Nation und Familie zu kämpfen.

Der Darsteller von Zuko im Film "Die Legende von Aang" ist Dev Patel. Patel hatte zuvor schon eine Rolle in dem preisgekrönten Kinofilm "Slumdog Millionär".

Geschichte

Zuko ist seit seinem 13. Lebensjahr verbannt. Der Grund dafür liegt bei seinem Vater: Zuko hatte sich zunächst geweigert, gegen diesen zu kämpfen. Den Anlass für diesen Kampf bot Zukos Auflehnung gegen das Kabinett des Feuerlords, dem er beiwohnen durfte. Dies kommt einer Auflehnung des Feuerlords persönlich gleich.

Doch Zuko hatte nicht erwartet, seinem Vater im Duell gegenüberzustehen und flehte um Gnade. Anstatt ihn zu verschonen, brandmarkte ihn sein Vater, um ihm zu zeigen, was Respekt bedeutet. Während Azula und Admiral Zhao das Spektakel erfreut und gespannt beobachteten, musste Iroh wegsehen, um die Schmerzen, die ihm dieser Anblick bot, nicht ertragen zu müssen.

Nach dem Kampf wurde Zuko offiziell aus der Feuernation verbannt.

Die einzige Möglichkeit, seine Ehre wiederzuerlangen und seinen Platz als rechtmäßiger Thronfolger wieder einzunehmen, ist den Avatar zu fangen und seinem Vater zu bringen. Dies ist die Aufgabe, die sein Vater ihm auferlegt hat. Sein Onkel, der in seiner Zeit als Mitglied des Militärs selbst schon viel herumgekommen ist, versucht Zuko so gut wie möglich beizustehen- auch wenn dieser das anfangs noch nicht zu schätzen weiß. Im Laufe seiner Reise entwickelt Zuko - nun selbst als Flüchtling unterwegs - Mitgefühl und erkennt, was der große Krieg aus den Leuten gemacht hat. Er versucht, einen eigenen Weg zu finden, doch seine Schwester Azula macht ihm diese Entscheidung nicht gerade einfach.

Als er sich in Ba Sing Se schließlich entscheiden muss, ob er weiterhin als Ausgetoßener gelten oder unter fragwürdigen Bedingungen seine Ehre zurückerhalten soll, entscheidet er sich für letzteres und kämpft gemeinsam mit seiner Schwester gegen Avatar Aang, Katara und seinen eigenen Onkel, der Aang und Katara zur Flucht verhilft und einige Momente später vom Dai Li gefangen genommen wird.

In der Buch 3: Feuer folgt Zuko jedoch endlich seinem Gewissen, dass stark von Iroh beinflusst ist, und stellt sich gegen seinen Vater, um sich der Sache von Aang anzuschließen und ihm zu helfen, Feuerlord Ozai zu besiegen. Somit findet er seine wahre Bestimmung. Während einer Sonnenfinsternis, bei der die Feuerbändiger ihre Kräfte nicht einsetzen können, begibt er sich Feuerlord Ozai. Als er seinem Vater gegenübersteht, fässt er den Mut ihm endlich die Meinung zu sagen. Als Feuerlord Ozai aber merkt, dass die Sonnenfinsternis vorrüber ist, versucht er Zuko mit einem gewaltigen Blitz zu töten. Zuko leitet den Blitz um, sodass Ozai zu Boden stürzt. Schließlich schließt er sich der Truppe von Aang an. Durch diesen Seitenwechsel verliert er allerdings seine Bändigerfähigkeiten. Also reist er mit Aang zu den Ruinen der Sonnenkrieger (englisch: Sunwarriors) und lernt dort von zwei Drachen das "wahre" Feuerbändigen. Kurz darauf fliegt er mit Sokka zu einem Gefängnis der Feuernation, dem "Boiling Rock" (deutsch: der brodelnde Fels) wo er dessen Vater und Suki befreien will. Dabei trifft er auch wieder auf Mai, die ihn zur Rede stellt. Er sperrt sie bei seinem Fluchtversuch in einer Zelle ein. Als die Gruppe um Zuko und Sokka von Azula und Ty Lee eingeholt wird, stellt er sich seiner Schwester. Der Kampf ist sehr ausgeglichen, wird allerdings unterbrochen, als die Wachen des Gefängnisses das Seil durchschneiden wollen, an dem ihr Fluchtfahrzeug festgemacht war. Azula flieht auf eine andere Gondel, doch Mai Vertrauen zu gewinnen und ihr zu helfen, indem er mit ihr den Mann sucht, der für den Tod ihrer Mutter verantwortlich war. Als Katara dem heute alten schwachen Mann gegenübersteht, verschont sie sein Leben. Vergeben kann sie ihm nicht, aber sie verzeiht Zuko und beide haben von da an ein viel besseres Verhältnis zueinander.

  • Zuko als Kronprinz
  • Zuko in Buch 2
  • Zuko in Buch 3
  • Iroh kann nicht hinsehen wie sein Bruder seinen Neffen bekämpft. Azula freut sich.

Am Tag, an dem Zosins Komet über den Himmel zieht, tritt Zuko gemeinsam mit Katara gegen Azula an, die zu dem Zeitpunkt durch den ganzen Stress der Krönungszeremonie an paranoiden Wahnvorstellungen leidet. Der Kampf scheint gut für ihn zu laufen, bis Azula mit einem Mal statt ihm Katara angreift, die am Rande steht, um ihn den Kampf ausfechten zu lassen. Der Kronprinz wirft sich zwischen seine Schwester und ihr Opfer und bekommt die volle Wucht des Blitzes ab. Er geht zu Boden. Doch Katara führt den Kampf zu Ende, fesselt ihre Gegnerin und kann Zuko noch rechtzeitig heilen. Azula wurde nun besiegt.

Nach dem Aang Ozai, den "Phoenix-König" besiegt hat, wird Zuko zum neuen Feuerlord gekrönt, bleibt aber bescheiden und gesteht den meisten Ruhm Aang zu. Er erklärt den Krieg für beendet und verspricht, von nun an eine Ära des Friedens und der Liebe anbrechen zu lassen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki