Fandom

Nickelodeon Wiki

Eberhard Prüter

1.873Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Eberhard Prüter (* 21. Januar 1945 in Mägdesprung, † 28. Oktober 2014 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Biographie

Seine Ausbildung genoss er an der Schauspielschule Berlin (der heutigen Hochschule „Ernst Busch“). Es folgten ein 10-jähriges Engagement am Maxim-Gorki-Theater und 1980 die Flucht nach West-Berlin. Hier war er an den Berliner Kammerspielen, am Kleinen Theater und am Hansa- und Renaissance-Theater tätig. Außerdem spielte er den Tod im „Jedermann“ in der Gedächtniskirche. Fürs Fernsehen entstanden etwa 50 Produktionen mit seinem langjährigen Partner Dieter Hallervorden, z. B. „Die Nervensäge“ (1986), „Der Experte“ (1988), „Die Didi-Show“ (1989) und „Spott-Light“ (1994).

Bei SpongeBob Schwammkopf sprach er Thaddäus Tentakel, Siegbert Schnösel, Thaddäus’ Mutter und in der Episode Das Tentakel-Paradies sämtliche männliche Bewohner des Tentakel-Paradieses. Im ersten TV-Spot zum zweiten SpongeBob-Film war seine Stimme das letzte Mal zu hören.

Weiterhin war er in den folgenden Projekten involviert:

Schauspielerei

  • Die Didi-Show (mit Dieter Hallervorden)
  • Hinter Gittern
  • Polizeiruf 110
  • Tatort – Ordnung ist das halbe Sterben
  • Tatort – Katz und Mäuse

Synchronisation

  • David McCallum (Navy CIS)
  • Dean Stockwell
  • Donald Sutherland
  • Guy Marchand
  • Jim Varney
  • James Woods
  • Michael Caine
  • Miguel Ferrer
  • Sammy Davis Jr.
  • Antonio („Cowboy Bebop“)
  • Graf von Falkenstein („Bibi und Tina“)
  • Ikkyn („Read or Die“)
  • Thaddäus Tentakel („SpongeBob Schwammkopf“)
  • Siegbert Schnösel („SpongeBob Schwammkopf“)
  • Yajirobe („Dragon Ball Z“)
  • Zazu („König der Löwen“)
  • Kitaro Hamamoto; Juwelendieb; Takanashi; Naomichi Mugikura („Detektiv Conan“)
  • Primus von Quack in zahlreichen Disney-Cartoons und -Computerspielen.
  • Hausmeister („Typisch Andy“)
  • Der wütende Wissenschaftler („Ein Schaf in der Großstadt“)
  • Prof. Finbarr Calamitous („Jimmy Neutron“)
  • Pinguin James (Tabaluga)
  • Prof. Green; Dr. Kramer (Disneys Kim Possible)
  • Rumpelstilzchen (Shrek der Dritte)
  • Dr. Wo; Brückenwärter (Quack Pack)
  • Professor Professor (Die Top Secret Show)
  • Moderator für den Tanzwettbewerb im Steakhouse (Pulp Fiction)
  • Hausverwalter (Wendell & Vinnie)
  • Sensei Wu (Ninjago: Masters of Spinjitzu)
  • Steve (Seinfeld, Episode „Die Gestrandeten“)
  • Stan (Seinfeld, Episode „Die Beschneidung“)

Hörspiel

  • Myxin („Geisterjäger John Sinclair“)
  • Graf Falko von Falkenstein (Bibi und Tina)

DVD

  • Die Didi Show

Tod

Prüter ist am 28. Oktober 2014 im Alter von nur 69 Jahren gestorben.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki